Wahlen

Europäische Parlamentswahl in Ungarn 2014

Die Wahl zum Europäischen Parlament findet alle 5 Jahre statt. Sie ist eine Listenwahl mit einer Wahlrunde. Das Europäische Parlament wird in Ungarn am 25. Mai 2014 zum dritten Mal gewählt. Bei den EP-Wahlen können nur Parteien antreten. Die Voraussetzung dafür ist in Ungarn, dass die Parteien bis zum 22. April 2014 20.000 Unterstützerunterschriften bei der Ungarischen Nationalen Wahlkommission einreichen. Die Mandatsverteilung der 21 Parlamentsplätze erfolgt in Ungarn nach dem d’Hondt-Verfahren. Bei den EP-Wahlen zählt jedes Mitgliedsland als ein Wahlkreis. Nach der Stimmenauszählung werden die Mandate nach der Reihenfolge der von den Parteien festgelegten und registrierten Listenplätze zugeteilt. In Ungarn treten zur EP-Wahl die MSZP (Ungarische Sozialistische Partei), die SMS (Verbündete von Mária Seres), Fidesz-KDNP (Ungarischer Bürgerbund-Christlich-Demokratische Volkspartei), die Haza Nem Eladó Mozgalom Párt (Bewegung der Heimat Ist Nicht Zu Verkaufen Partei), die Jobbik (Jobbik Bewegung für Ungarn), die LMP (Politik Kann Anders Sein), die Együtt-PM (Gemeinsam 2014-Dialog für Ungarn) und die DK (Demokratische Koalition).

Weiterführende Links: